Samstag, 8. Juni 2013

Baumklettern und Mathematik





Wir haben auf unserer Wiese einen Baum, bei dem die Äste erst sehr weit oben ansetzen. Mein Sohn hat sich in den Kopf gesetzt, da unbedingt hochzukommen. Also hat er sich eine Leiter gebaut - aus seinen Bastelbrettern und einigen Winkeln, die er mit seinem eigenen Akkuschrauber festgemacht hat. Er hat zusammengerechnet, dass zwei Bretter von je 1,19 m eine Gesamtlänge von 2,38 m ergeben. Er hat dann mit Schritten vermessen, wie weit der Abstand zwischen den Winkeln sein muss, wenn er sechs Stück davon auf dem Brett anbringen möchte. Ich finde, so lernt man viel besser Rechnen, als wenn man irgendwelche ausgedachten Aufgaben auf dem Papier lösen soll. Außerdem wird man für seine Mühen mit einer schönen Aussicht von einem lauschigen Plätzchen belohnt.

Kommentare:

  1. Eine super-Konstruktion ist das von Deinem Sohn!! Ich bin beeindruckt was er alles so baut. Habe ja schon mehrere Dinge gesehen. Siehst Du? So lernt man Mathe anhand des Lebens an sich. Wo wenn nicht im Leben würde man es auch sonst brauchen? Tolle Bilder! Herzliche Grüße an den Baumeister.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll, genau so ist es mit Mathe!

    AntwortenLöschen

Hat Dir mein Post gefallen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...