Dienstag, 25. Februar 2014

Ei als Düsenantrieb für ein Schiffchen

Mein Sohn hat einen interessanten physikalischen Versuch gemacht: Er hat ein Schiffchen aus Balsa-Holz mit Hilfe eines Düsenantriebs durchs Spülbecken fahren lassen. Dazu hat er ein Hühnerei ausgepustet und das leere Ei mit Wasser befüllt. Unter dem Ei steht eine Kerze, die das Wasser darin so weit erhitzt, dass Dampf entsteht, der dann unter Druck aus einem Loch "düst". Das ist der fertige Düsenantrieb - der ausströmende Wasserdampf treibt das Schiffchen an. Es ist zwar langsam, aber das Prinzip funktioniert. Sollte jemand den Versuch nachbauen wollen, dann unbedingt unter Aufsicht eines Erwachsenen - wegen der brennenden Kerze!!!


Kommentare:

  1. Hahaha!! Das ist ja großartig! Wo hat er denn diese Idee her? Das probieren wir auch einmal aus. Super Idee, bravo Sohnemann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch begeistert. Er liest am liebsten Sachbücher, zur Zeit den Kinder Brockhaus. Natürlich nicht alles, aber er sucht sich die interessanten Artikel raus und entdeckt dann solche tollen Experimentierideen wie diese. Ich bin selbst schon gespannt auf die nächsten Versuche.

      Löschen

Hat Dir mein Post gefallen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...